Glamouröse Beach-Looks mit Dryberg/Kern, Sal y Limon, Giordana Castellan, MelanO und Melissa Odabash

Geschrieben von Catharina Schupp am in Dienstleistung, Dryberg/Kern, fashion jewellery, Fashion looks, Geschenke, Männer, modebewuste Frauen, Schmuckberatung, Schmuckblog, Schmuckguide, Schmuckportal, Shopping, Spring/Summer 2014, Trends

Sommer, Sonne, Strand und Meer sind untrennbar miteinander verbunden. Die Fußball WM liefert uns wunderschöne Bilder von Brasilien nach Hause und lässt uns von der legendären Copacabana träumen. Zeit zu klären, wie man glamouröse Beach-Outfits mit Schmuck stylen kann.

Tolle Bikinis gehören einfach zu einem Tag am Strand dazu. Seit Frühjahr sind die Zeitschriften mit einer enormen Auswahl an Bikinis voll und wecken Sehnsüchte in uns. Sehr gut gefällt mir ein süßes Exemplar von Melissa Odabash, ein Bandeau-Modell mit weißem und orangefarbenem Blumenprint. Ein Modell, das bei mir Retro-Gefühle aufkommen lässt.

Glamourös wird das Outfit mit einer entsprechenden Tunika. Eine kurze weiße, halbtransparente Tunika aus Baumwolle mit Paillettenstickerei gibt sexy Einblicke und ist ein Klassiker. Wer lieber ein längeres Modell bevorzugt, der könnte sich mit dem hippen, langen Tunika-Kleid mit Flügelärmeln in Batikoptik von Melissa Odabash anfreunden. Der große, sanft fallende Ausschnitt ist ideal für Schmuck.

Und jetzt die „Kür“: der Schmuck: Herrlich unkompliziert am Strand zu tragen sind Armreifen jeglicher Art und Ausführung; diese können allein oder in Kombination miteinander getragen werden. Sehr schön sind Emaille-Armreifen von Sal y Limon, die es in jeder Farbe mit verschiedenen, goldfarbenen Ornamenten oder auch komplett mit Zirkonia-Pavée besetzt gibt. Jeder kann „sein“ Modell finden.

Wer es richtig auffällig mag, der wählt den „Rochelle“-Statement-Armreif von Dryberg/Kern aus der Designer’s Limited-Kollektion der „sweet little lies“-Serie. Der silberfarbene, glattpolierte Manschettenarmreif umschließt eng das Handgelenk der Trägerin. Die rosa, grünen, rauchgrauen und weißen Zirkoniasteine sind wie eine große Blüte angeordnet. Blumen und Sommer, was will man mehr.

Welche Ketten kommen nun in Frage?

Eine Antwort liefert Giordana Castellan mit ihrer in der Länge variablen Lederkette mit goldfarbenen Zwischenteilen aus Silber, die jedem Ausschnitt angepasst werden kann. Die Kette wirkt modern und edel im Design und eignet sich hervorragend für einen Tag am Strand.

Aus der neuen Midseason-Kollektion „Man Ray“ 2014 von Dryberg Kern, deren Inspirationsquelle die weltberühmten Porträts von Man Rays Muse Nancy Cunard waren, sind mir zwei weitere Ketten im Oversized-Format ins Auge gefallen.

Die Gliederkette „Kidra“ aus elfenbeinfarbenen Resin mit goldfarbenen Verzierungen, ein absoluter Klassiker, der immer wieder modern wirkt und auf Grund seiner Farbigkeit zu jedem Strandoutfit getragen werden kann.

„Clario“, eine weitere Kette von Dryberg/Kern in Schildpattoptik ist ebenfalls sehr glamourös zu tragen und einfach in der Handhabung. Mehrere, facettierte Perlen in Schildpattoptik sind auf ein schwarzes, breites Band gefädelt, die Zwischenräume sind mit goldfarbenen Zwischenteilen und schwarzen Knoten gefüllt. Nach hinten ist das Band offen, so kann die Kettenlänge ganz einfach reguliert werden. Ein tolles Retro-Accessoire! CS/2014

Photo credits to: Dryberg/Kern, Melissa Odabash, Catharina Schupp.

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

COMPANY

novaClarity.com

Catharina Schupp

Gemmologin und Diamantgutachterin DGemG
Fachmitglied der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft Idar-Oberstein

Kappelbergstraße 39
70327 Stuttgart
Tel: +49 (0)171 309 11 35
E-Mail.: Catharina.Schupp@novaclarity.com