Galerie für Kunst & Design Pforzheim präsentiert Kalender für Designschmuck- und Hunde-Liebhaber

Geschrieben von Catharina Schupp am in Ausstellungen, Dienstleistung, Geschenke, Luxus, modebewuste Frauen, Schmuckberatung, Schmuckblog, Schmuckguide, Schmuckportal, Shopping

Was haben Hunde und Schmuck gemeinsam? Wie, da fällt Ihnen nichts ein! Dann möchte ich Ihnen hier ein außergewöhnliches Projekt der Galerie für Kunst & Design in den Schmuckwelten Pforzheim vorstellen.

Beim meinem Besuch in der Galerie für Kunst & Design in Pforzheim, die seit Herbst 2007 in den Schmuckwelten der Goldstadt Pforzheim zu Hause ist, und die größte dauerhafte Ausstellungs- und Verkaufsfläche für Design- und Unikatschmuck mit über 80 Künstlern darstellt, hatte ich die Gelegenheit, mit der Galerieleiterin und Initiatorin des Kalenders „Hunde und Schmuck – Geschichten lebenslanger Freude“ Brita von Stauffenberg über das außergewöhnliche Projekt zu sprechen.

Eine Galerie lebt grundsätzlich von neuen Ideen und Experimenten. Da der Designschmuckbereich – zu Unrecht – nach wie vor nicht die Aufmerksamkeit findet, die ihm gebühren würde, bedarf es immer neuer Wege, diesen einem möglichst breiten Publikum bekannt zu machen.

Brita von Stauffenberg, selbst Hundeliebhaberin, kam daher die Idee, einen Kalender herauszugeben, bei dem Hunde Designschmuck von den in der Galerie vertretenen Designern und Goldschmieden präsentieren. Das Endergebnis ist der sehr ästhetische Kalender „Hunde und Schmuck – Geschichten lebenslanger Freude“. Die einzelnen Kalendermotive gibt es auch als hochwertige limitierte Drucke und als Postkarten in der Galerie zu kaufen.

Die Gemeinsamkeiten zwischen Hunde- und Schmuckliebhabern sind die Emotionen und die lebenslange Verbundenheit, die diese ihren „Lieblingen“ entgegenbringen. Schmuck und die Tiere spiegeln unsere Persönlichkeit wider und begleiten uns ein Leben lang. Schmuck wird von Generation zu Generation weitervererbt, oder wir bekommen ihn zu besonderen Anlässen geschenkt. Hunde leben mit uns und in unserer Erinnerung weiter, über deren Tod hinaus. Mit Hunden und Schmuck verbinden wir daher auch unauslöschliche Erlebnisse; sie sind mit das wertvollste in unserem Leben, da keiner sie uns nehmen kann.

Eines meiner Lieblingsbilder ist der Monat Oktober. Rauhaardackel „Kuno“ präsentiert eine Jagdschmuck-Kette von S. Spangemacher. Die Schmucklinie der Designerin heißt „Auf der Pirsch“ und setzt Jagdmotive in moderner, verspielter Weise um; der typische „Grandelschmuck“ ist out. S. Spangemacher verwendet für ihren Schmuck Abwurfstangen von Rotwild, Edelsteine, Silber, Blattgold sowie Perlen. Sehr schön ist bei der Kette auf dem Kalenderbild das Spiel mit den Kontrasten: der große, aus Horn geschnitzte Hirschkopf kontrastiert wunderbar mitden fünf zarten Reihen an Perlenketten. Brita von Stauffenberg sagte mir während unseres Gespräches, dass der Schmuck oft die Person selbst findet, für die er bestimmt ist. Dies finde ich einen sehr schönen Gedanken, denn meiner Meinung nach hat die Kette von S. Spangemacher „Kuno“ gefunden. CS/2014

Photo credits to: Galerie für Kunst & Design, Pforzheim.

Tags:, , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

COMPANY

novaClarity.com

Catharina Schupp

Gemmologin und Diamantgutachterin DGemG
Fachmitglied der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft Idar-Oberstein

Kappelbergstraße 39
70327 Stuttgart
Tel: +49 (0)171 309 11 35
E-Mail.: Catharina.Schupp@novaclarity.com