Für Sie entdeckt: Viribus Unitis Watches aus dem Wienerwald

Geschrieben von Catharina Schupp am in Christmas, Damenuhren, Diamanten, Dienstleistung, Edelsteine, Edelsteinguide, Fashion looks, fashion watches, Geschenke, Herrenuhren, Look of the Day, Luxus, Männer, modebewuste Frauen, NEWS, Personal-Shopping, Schmuckberatung, Schmuckblog, Schmuckguide, Schmuckportal, Shopping, Trends, Uhren

Viribus Unitis Watches ist eine Microbrand, die seit 2017 auf dem Markt und im Wiener Wald in Sparbach bei Hinterbrühl ansässig ist. Kreativer Kopf und Gründer der Marke ist Thomas Hiden, der viel Herzblut in seine erste Uhrenkollektion, deren Inspirationsquelle berühmte Flugzeuge des österreichisch-ungarischen Militärs sind, investiert hat. Wir haben Thomas Hiden zu einem Hintergrundgespräch in Wien getroffen.

novaClarity: Wie ist die Idee zur eigenen Uhrenmarke Viribus Unitis entstanden?

Thomas Hiden: Schon seit Jahren bin ich passionierter Uhrensammler. Mit der Zeit reifte in mir die Idee, etwas Eigenes schaffen zu wollen. Wichtig ist für mich Uhren zu herzustellen, deren Design sich von bekannten Marken abhebt, die exklusiv, da limitiert sind und die ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis haben. Ein klares Ziel von mir ist, dass in Zukunft alle Teile der Viribus Unitis Uhren, die es in limitierten Kleinserie von je 200 Stück gibt, in Österreich gefertigt werden.

novaClarity: Wie beschreiben Sie das Design Ihrer Uhren?

Thomas Hiden: Das Design der „Luft“ Kollektion ist von den Farben und dem Aussehen berühmter Flugzeuge der österreichisch-ungarischen Luftwaffe aus der Zeit des ersten Weltkrieges inspiriert. Die in Farbverläufen gestalteten Zifferblätter greifen das Farbschema der Flugzeuge auf. Um die exakten Farben zu finden, waren umfassende Recherchen nötig, denn die historische Flugzeuge sind farbig nur in Büchern, nicht aber auf Fotografien abgebildet. Das Spielen mit verschiedenen Materialien liebe ich, daher gibt es nicht nur Uhren aus Edelstahl, sondern auch Versionen mit Bronzegehäusen und Natostraps, die mit der Zeit eine individuelle Patina bekommen. Auch auf die Details kommt es mir an: Auf den Rückseiten der Uhren sind die historischen Flugzeuge, die Pate für die jeweilige Uhr sind, eingraviert mit Namen und Limitierung. Das Firmenlogo, ein leicht asymmetrisch geformter Anker, der in der Kontur die Buchstaben U und V für „Viribus Unitis“ zeigt, findet sich jeweils auf der Krone und einem Zeiger.

novaClarity: Was macht die Uhren von Viribus Unitis einzigartig?

Thomas Hiden: Meine Uhren sind exklusiv, da es weltweit nur 200 Exemplare je Modell gibt. Österreichische Uhrenmarken, die versuchen, die Uhren hauptsächlich im Land herzustellen gibt es bisher ganz wenige. Die Komponenten der Uhren werden im Land zusammengebaut. Wie bereits erwähnt, ist es mein Ziel, alle Teile in Österreich zu produzieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir dadurch auf individuelle Kundenwünsche eingehen können. Wenn Sie zum Beispiel ein anderes Uhrenarmband wollen, dann können Sie eines erhalten, denn wir arbeiten mit der Deutschen Manufaktur Greenpilot- watchstraps zusammen, die Uhrenarmbänder designt und von Hand näht. In den kommenden Kollektionen werden neuartige und noch so nie dagewesene Designelemente berücksichtigt werden.

novaClarity: Welche technischen Spezifikationen haben Ihre Uhren?

Thomas Hiden: In den Uhren haben wir einen japanischen Klassiker verbaut, das Miyota 9015 Uhrwerk mit Datumsanzeige, Sekundenstopp, 24 Rubinen und 28800 Schwingungen pro Stunde. Die Gehäuse sind entweder aus Edelstahl oder Bronze gefertigt und haben einen Durchmesser von 44 mm ohne Krone. Die Lünette ist aus Aluminium und wir haben ein hochwertiges und robustes Saphirglas verwendet. Die Zifferblätter sind in Sandwichbauweise mit einer Super Luminovabeschichtung ausgeführt, so dass eine sehr gute Ablesbarkeit der Zeit gewährleistet ist. Daher sind auch die Zeiger mit Super Luminova ausgelegt. Da es mir darauf ankam, dass die Uhren ihrer militärischen Ausrichtung gerecht werden, sind diese bis 20 oder 30 ATM wasserdicht; die Krone ist verschraubbar. Die Edelstahlarmbänder haben eine Sicherheitsfaltschliesse mit Logo.

novaClarity: Welches Zielpublikum sprechen Sie mit Ihren Uhren an?

Die Uhren von Viribus Unitis sprechen vor allem Menschen an, die das Einzigartige schätzen, die Wert auf Qualität legen und die ein Stück Geschichte am Handgelenk tragen wollen. Menschen, die das Exklusive suchen und mit einer Uhr Ihre Individualität betonen wollen.

Welche Pläne haben Sie für die Zukunft?

Für 2018 plane ich, eine Uhrenkollektion, die an historischen Landfahrzeugen des österreichisch-ungarischen Militärs inspiriert ist auf den Markt zu bringen. Außerdem entwickeln wir mit Greenpilot-watchstraps weitere Uhrenarmbänder, die perfekt zu den aktuellen Uhren, der Viribus Unitis A11, 153.52, 153,27 und der A 24 passen.

novaClarity: Vielen Dank für die ausführlichen Informationen zu Viribus Unitis Watches, Herr Hiden! CS/2018

Photo credits to ©Catharina Schupp. All rights reserved.

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

COMPANY

novaClarity.com

Catharina Schupp

Gemmologin und Diamantgutachterin DGemG
Fachmitglied der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft Idar-Oberstein

Kappelbergstraße 39
70327 Stuttgart
Tel: +49 (0)171 309 11 35
E-Mail.: Catharina.Schupp@novaclarity.com