Faszination Smaragd: die Émeraude en Majesté Kollektion von Van Cleef & Arpels

Geschrieben von Catharina Schupp am in antiker Schmuck, Art Déco, Ausstellungen, Biennale des Antiquaires, Brosche, Christmas, Christmas gifts, Diamanten, Dienstleistung, Edelsteine, Edelsteinguide, fall/winter 2016/17, Fashion looks, Gemmologie, Geschenke, Haute Joaillerie, Herbst/Winter 2016/17, Juwelen, Look of the Day, Luxus, Männer, modebewuste Frauen, NEWS, Personal-Shopping, Schmuckberatung, Schmuckblog, Schmuckguide, Schmuckportal, Shopping, Spring/Summer 2017, Unikat, Van Cleef & Arpels

Bei der neuen Haute Joaillerie Kollektion von Van Cleef & Arpels dreht sich alles um den faszinierenden, dunkelgrünen Edelstein Smaragd. Die Émeraude en Majesté Kollektion ist das Ergebnis einer langen Sammeltätigkeit des Hauses, dem es gelang, über einen Zeitraum von über 10 Jahren hinweg exquisiteste Smaragde zusammenzutragen. Mit der neuen Haute Joaillerie Kollektion schlägt Van Cleef & Arpels auch einen Bogen in die Vergangenheit, denn das Haus schuf bereits viele Smaragd-Kreationen für gekrönte Häupter und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Rückblick: 1966 wurde Van Cleef & Arpels von der Iranischen Regierung damit beauftragt, mehrere Juwelen-Suiten inklusive der Krone für die im November 1967 angesetzte Krönung von Farah Pahlavi zu schaffen. Pierre Arpels (1919-1980) konnte auf den umfangreichen Iranischen Staatsschatz, in dem sich Tausende von Smaragden befanden, zurückgreifen. Am Ende suchte Pierre Arpels insgesamt 143 Smaragde aus, das Highlight waren ein gravierter, muschelförmig geformten Smaragd von über 50 kt und ein gravierter, hexagonaler Smaragd von 150 kt. In der Bildergalerie unten sehen Sie die Aufnahme der Nachbildung der Krone von H.I.H. Farah Pahlavi.

Zu den illustren Kunden von Van Cleef & Arpels, die Smaragdschmuck des Hauses trugen, gehörte auch Wallis Simpson, die spätere Duchess of Windsor (1896-1986). Prinzessin Faiza von Ägypten, die eine außergewöhnliche Juwelen-Kollektion ihr eigen nennen konnte, kaufte 1929 ein Diamant- und Smaragd-Choker, das in den späten 1930’er Jahren modifiziert wurde und noch heute in dieser Form existiert (Privatsammlung von Van Cleef & Arpels).

Eine weitere, illustre Kundin war H.H. die Maharani von Baroda (1917-1989), die in Paris lebte. Da sie es bevorzugte, europäischen Schmuck zu tragen, erhielt Van Cleef & Arpels unter anderem den Auftrag, eine Brosche im Mughal-Stil zu fertigen, die mit einem großen, gravierten Smaragd besetzt war. 1950 entwarf Jacques Arpels ein legendäres Schmuckstück für die Maharani von Baroda, ein Collier mit Lotus-Motiv, das aus 13 Smaragden im Pendeloque-Form (insgesamt 155 kt) und 36 Smaragd-Perlen (51 kt.) besteht. Noch heute wird dieses Stück regelmäßig bei Retrospektiven über Van Cleef & Arpels ausgestellt.

Ein neues Highlight und die Fortsetzung der Tradition des Smaragdschmucks von Van Cleef & Arpels stellt die Émeraude en Majesté Kollektion dar. Das Haus legt besonderen Wert auf die Auswahl der Edelsteine, die – wenn sie den Qualitätsansprüchen genügen – den Titel „Pierres de Caractère™“ verliehen bekommen. In dieser neuen Haute Joaillerie Kollektion wurden allein über 1,400 kt an Smaragden verarbeitet, die unter anderem aus Kolumbien und Sambia stammen. Die Émeraude en majesté Kollektion schöpft aus dem reichen Formenschatz des Hauses, die einzigartige, teilweise verwandelbare Schmuckstücke umfasst, die auch die handwerkliche Virtuosität der Goldschmiede und Fasser des Hauses (Mains d’Or™) zeigen. Im zweiten Teil des Artikels werden wir Ihnen die neue Émeraude en Majesté Kollektion von Van Cleef & Arpels im Detail vorstellen. Lassen Sie sich überraschen! CS/2016

The new haute joaillerie from Van Cleef & Arpels features a faschinating, deep green gem: the emerald. The Émeraude en Majesté collection is the result of a long collectorship of the Maison as it took over 10 years to assemble the most exquisite emeralds. With this new haute joaillerie collection Van Cleef & Arpels pays tribute to its tradition of crafting extraordinary emerald-jewelry for royalty and celebrities.

Retrospect: In 1966, Van Cleef & Arpels was commissioned by the Iranian government to make some high-jewelry-suites as well as the crown for the coronation of Farah Pahlavi in November 1967. Pierre Arpels (1919-1980) had the great chance to select among thousands of emeralds belonging to the Iranian treasury. At the end, Pierre Arpels selected 143 emeralds, the highlights were a shell-shaped engraved emerald of over 50 ct. and a hexagonal engraved emerald of 150 ct. In the photogallery below you can see a picture of the Replica of the tiara made by Van Cleef & Arpels for H.I.H Farah Pahlavi, first Empress of Iran, 1967, Van Cleef & Arpels Collection.

One of the further illustrious customers of Van Cleef & Arpels, wearing emerald-jewelry of the Maison, was Wallis Simpson, later on the Duchess of Windsor (1896-1986). Princess Faiza of Egypt, having an extraordinary jewelry-collection, buyed in 1929 a diamond- and emerald-choker. This choker was modified in the late 1930’s and it still exists today (private collection of Van Cleef & Arpels).

The H.H. Maharani of Baroda (1917-1989) was also one of the illustrious customers, living in Paris. As she favorited wearing European jewelry, Van Cleef & Arpels made for her e.g. a brooch in Mughal-style, set with a big, engraved emerald. In 1950, Jacques Arpels designed a legendary jewelry-piece for the Maharani of Baroda, a necklace with lotus motif, featuring 13 emeralds in pendeloque-cut (155 ct.) and 36 emerald-beads (51 ct.). Today, this necklace is regularly exhibited at retrospectives about Van Cleef & Arpels.

A new highlight is the Émeraude en Majesté collection from Van Cleef & Arpels standing in the tradition of the emerald-jewelry of the Maison. A special care is taken concerning the selection of gems: they only get the title “Pierres de Caractère™” when matching with the highest quality standards of the Maison. The new haute joaillerie collection features over 1,400 ct of emeralds, originating e.g. from Colombia and Zambia. The Émeraude en Majesté collection is dedicated to the rich design-language of the Maison and features unique, sometimes transformable pieces, showing the virtuosity of craftsmanship of the goldsmiths and gem-setters of the Maison (Mains d’Or™). In the second part of the story we will show you the new Émeraude en Majesté collection from Van Cleef & Arpels in detail. Be surprised! CS/2016

Photo credits to ©Patrick Gries, ©Van Cleef & Arpels. All rights reserved.

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

COMPANY

novaClarity.com

Catharina Schupp

Gemmologin und Diamantgutachterin DGemG
Fachmitglied der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft Idar-Oberstein

Kappelbergstraße 39
70327 Stuttgart
Tel: +49 (0)171 309 11 35
E-Mail.: Catharina.Schupp@novaclarity.com