Dior Haute Joaillerie präsentiert die Archi Dior Collection auf der Biennale des Antiquaires Paris

Geschrieben von Catharina Schupp am in Ausstellungen, Biennale des Antiquaires, Diamanten, Dienstleistung, Dior, Dior Haute Joaillerie, Edelsteine, Edelsteinguide, Events, Fashion looks, Haute Joaillerie, Juwelen, Luxus, Männer, Messe, modebewuste Frauen, Schmuckberatung, Schmuckblog, Schmuckguide, Schmuckportal, Unikat

Auf der Biennale des Antiquaires Paris 2014 stellte Dior Haute Joaillerie seine Kollektion Archi Dior vor, eine „Modenschau für die Sinne“, sind doch die funkelnden Kunstwerke an ikonischen Mode-Kollektionen von Christian Dior inspiriert.

Christian Diors‘ Auffassung von Kleidungsstücken war architektonisch geprägt, da beim Entwerfen für ihn alles eine Frage der Konstruktion war: der kurvenreiche Frauenkörper war für Dior das „Fundament“ um das er die Stoffe so drapieren konnte, bis architektonische Kunstwerke entstanden.

Ikonische Kollektionen, mit denen Christian den „New Look“ kreierte und von denen sich Victoire de Castellane zu seiner Archi Dior Kollektion inspirieren ließ, waren die Corolle-, die Verticale-, die Zig-Zag-, die Ailée- und die Trompe L’oeil-Kollektion.

Victoire de Castellane sagt dazu: „I wanted to create each piece just like the dresses Christian Dior designed with an architect’s eye, as if the jewels were sculpted, flounced, pleated, belted or draped fabrics.“ Betrachtet man die luxuriösen Ring-, Ohrring-, Collier- und Armreifen-Entwürfe so ist dieser Designansatz klar erkennbar.

Wie kunstvoll gefaltete Stoffbahnen wirken die Ailée-Ohrringe; Mittelpunkt ist je ein Diamant von 2,04 kt. und 2.02 kt. im Smaragdschliff. Die locker fallenden Stoffbahnen sind aus 18 kt. Weißgold mit Diamant- oder Saphir-Pavée gearbeitet, zarte Farbverläufe der blauen und pinkfarbenen Saphire verleihen den Ohrringen skulpturalen Charakter.

Wunderschöne Farbverläufe in Grün zeigen sowohl der Ailée Diamant-Ring als auch das Ailée Smaragd-Collier, da hier das ganze Potential der Farbpallette „Grün“ bei Edelsteinen ausgeschöpft wurde. Es wurden tiefgrüne Smaragde, sattgrüne Tsavorite, apfelgrüne Demantoide und flaschengrüne Tourmaline verwendet. Das grün funkelnde Pavée lässt durch seinen Farbverlauf die imitierten Stofffalten dreidimensional und lebendig erscheinen.

Das Herzstück der Archi Dior Kollektion ist für mich der Bar en Corolle Smaragd-Armreif, der aus einem glitzerndem Edelsteinpavée aus über 4500 Steinen besteht – ein wahrer Augenschmaus! Blickfang des Armreifes ist ein grün leuchtender Smaragd aus Zambia von 9,13 kt, ein beeindruckendes Exemplar! Flankiert wird der Smaragd im Treppenschliff von zwei tropfenförmig geschliffenen Spinellen in Pink-Orange von 1,55 kt und 1,40 kt., die einen tollen Farbkontrast zum Grün erzeugen!

Eingebettet sind diese drei Mittelsteine in ein funkelndes Band von Diamanten im Smaragdschliff. Farblich ist der abstrakt designte Armreif in zwei Teile geteilt. Auf der einen Seite erzeugen Demantoide und Tsavorite einen grünen Farbverlauf, die Gegenseite ist mit pink- und lilafarbenen Saphiren besetzt. Die Farben Grün und Pink bilden einen harmonischen Farbkontrast und verstärken das Leuchten der Steine – ein absolutes Statement-Piece!

Der Trompe L’oeil Ring aus fancyfarbenen gelben Diamanten, Spessartin-Granaten und pinkfarbenen Saphiren hat als Inspirationsquelle eine Skizze des Marly Kleides aus der Frühjahr-/Sommer- Haute-Couture-Kollektion Trompe L’oeil von 1949. Das intensive Gelb der Diamanten steht in einem knalligem Kontrast zu den pinken Saphiren – eine Farbharmonie mit Wow-Effekt!

Mit seiner Archi Dior Kollektion hat Victoire de Castellan einzigartige Unikate geschaffen, die den Charakter und den Geist des Hauses Dior perfekt widerspiegeln! CS/2014

At the Biennale des Antiquaires Paris 2014 Dior Haute Joaillerie presented its Archi Dior Collection, a „fashion show for the senses” as the glittering jewelry pieces are inspired on iconic collections of Christian Dior.

Christian Dior had an architectural concept of fashion, as his dresses were designed in a very structured manner. Dress-making was for Dior a question of construction with the female body as the foundation where he could drape the fabrics until architectural pieces evolved.

Iconic collections with which Christian Dior developed the “new look” were the Corolle-, Verticale-, Zig-Zag-, Ailée and Trompe L’oeil collection. These were the inspirations Victoire de Castellane had for his Archi Dior collection.

Victoire de Castellane explains: „I wanted to create each piece just like the dresses Christian Dior designed with an architect’s eye, as if the jewels were sculpted, flounced, pleated, belted or draped fabrics.“ If you look at the luxurious ring-, earring, necklace- and bracelet- designs of Victoire de Castellane these design principles are inherent.

The Ailée earrings seem like artful pleated fabrics, with a diamond of 2,04 ct. and 2,02 ct in emerald-cut at the centre. The earrings are made of 18 ct. white-gold with sparkling diamond- and sapphire-pavée. The blue and pink sapphires are arranged in a soft and fading color scheme – therefore the earrings look very delicate and sculptural.

The Ailée diamond ring and Ailée emerald necklace show beautiful green colors, as many different green gems are used: deep green emeralds, jucy green tsavorites, apple green demantoids and green tourmalines. The sparkling green pavée evokes the image of pleated fabrics in 3-D.

The top-piece of the Archi Dior collection is in my opinion the Bar en Corolle emerald-bracelet with over 4500 gems set in pavée – an impressive eyecatcher! In the centre there is an emerald of 9,13 ct. from Zambia – a unique gem of its own! Beneath are two pear-shaped orangy-pink spinels of 1,55 ct. and 1,40 ct. A very bold contrast to the green of the centre stone.

A glittering band of diamonds in emerald-cut is the perfect setting for the three exquisite stones in the middle of the bracelet. The bracelet of abstract design is divided in two parts concerning the colors: on the one side you have green demantoids and tsavorites in a fading color scheme. On the opposite side the pavée consists of pink and purple sapphires. The contrast of the colors green and pink intensifies the glow of the gems – a statement-piece par excellence!

The Trompe L’oeil ring is made of fancy yellow diamonds, spessartine garnets and pink sapphires. The inspiration for this ring was a sketch of the Marly dress of the spring-/summer haute couture collection Trompe L’oeil from 1949. The intense yellow color of the diamonds and the pink sapphires are both bold colors – the ring is an absolute eyecatcher!

With the Archi Dior collection Victoire de Castellan created unique jewelry pieces showing perfectly the character and design principles of the Maison Dior! CS/2014

Photo credits to © Dior Haute Joaillerie. All rights reserved.

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

COMPANY

novaClarity.com

Catharina Schupp

Gemmologin und Diamantgutachterin DGemG
Fachmitglied der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft Idar-Oberstein

Kappelbergstraße 39
70327 Stuttgart
Tel: +49 (0)171 309 11 35
E-Mail.: Catharina.Schupp@novaclarity.com